Eva Grubinger

Dark Matter
jetzt|now 1

In der neuen Berlinischen Galerie wurde der Ausstellungsraum und die Ausstellungsreihe jetzt/now mit der Installation Dark Matter von der in Berlin lebenden Österreicherin Eva Grubinger 2003, die für das in Nordengland gelegene BALTIC, Center of Contemporary Art geschaffen wurde und hier zum ersten Mal auf dem Kontinent gezeigt wird, eröffnet. Die umfangreiche Installation setzt sich mit der Architektur und dem Unheimlichen auseinander. Ein überdimensionierter Kopfhörer und verkleinerte Architekturen (Kontrollturm, Kühlturm, Reaktor, Hochhaus), dazu schwarze, fensterartige Bildflächen an der Wand, die wie verspiegelte Beobachtungsfenster wirken, erzeugen eine bedrohliche Atmosphäre. Die Arbeiten bestehen aus matt schwarz gestrichenem Holz. Spiegel und eine Klanginstallation vollenden das Werk, dessen Botschaft in einem furchterregenden Ausblick auf die gesellschaftspolitische Realität unserer Zeit und die Auswirkungen der Macht besteht.

 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.