Trostlose Stadt




Straßenlärm (Otto Möller)
Die Leitfrage zu unserem gewähltem Bild lautet: Kann man den Eindruck, den dieses Bild vermittelt; heute noch in unserer Stadt wiederfinden?
Auf uns wirkt das Bild laut, bunt ,fröhlich,voll, freundlich, hell und grell. Wir haben dieses Bild gewählt, weil es uns wegen der bunten Farben sofort ins Auge gesprungen ist.
Wir haben uns zum Fotografieren auf die Frankfurter-Allee begeben. Dort haben wir an bestimmten Orten Bilder gemacht die uns passend erschienen. Da es Winter ist, haben wir unsere Gedanken zu dem Bild in ihr Gegenteil geändert. Aus voll wurde leer, aus bunt wurde grau, aus freundlich wurde traurig/trübe, aus laut wurde still, aus grell wurde matt, aus fröhlich wurde trübsinnig und aus hell wurde etwas dunkler. Wir haben ziemlich lange für die Fotos gebraucht und sind mit unserem Ergebnis sehr zufrieden.
Beim Fotos schießen haben wir gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, ein gutes Foto zu schießen, wenn es leer sein soll, denn ständig sind Menschen in unseren Weg gelaufen. Deswegen hat es auch etwas länger als geplant gedauert. Trotzdem hat es Spaß gemacht und wir finden, dass uns die Fotos trotz einiger Turbulenzen gelungen sind.
Unsere Fotoserie heißt: "Trostlose Stadt"
Unsere Fotoserie hat keine Reihenfolge, weil man unsere Fotos beliebig vertauschen kann, ohne das der Sinn verschwindet. Der Zusammenhang besteht darin, auch die trostlosen Seiten einer Großstadt sichtbar werden zu lassen.



Bild 1 von 4
35 | 108
 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

www.berlinischegalerie.de
bg(at)berlinischegalerie.de

Facebook

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Wegen Sanierung ab 01.07.2014 vorübergehend geschlossen

Präsentation und Siegerehrung

01.03.2013, 16:30-18:00 Uhr

Alle Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen!

Laufzeit der Präsentation im Auditorium des Museums: 02.–11.03.2013

Öffnungszeiten Mittwoch-Montag 10:00-18:00 Uhr

 
 
 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.