Montag, 15.02.2016, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Projektpräsentation: Berlin Beck mann ich

Foto: Nina Straßgütl

Präsentation eines Kunstprojektes mit tauben Jugendlichen
zur Ausstellung "Max Beckmann und Berlin"

Anlässlich der Max Beckmann Ausstellung haben sich über 40 Schülerinnen und Schüler der Berliner Ernst-Adolf-Eschke-Schule, Sonderpädagogisches Förderzentrum "Hören und Kommunikation", einen Monat lang mit dem Thema „Selbstporträt in der Malerei“ auseinander gesetzt. Bei Führungen durch die Ausstellung Max Beckmann und Berlin, Besuchen in Künstlerateliers sowie in der eigenen malerischen Auseinandersetzung entstanden beeindruckende Selbstporträts auf Leinwand. Sie zeigen auf vielfältige Weise Annäherungen an das Selbst in der heutigen Gesellschaft.

Das Projekt BERLIN BECK MANN ICH ist eine Kooperation von Veronika Kranzpiller (freie Kunstvermittlerin), dem Museumsdienst Berlin, der Berlinische Galerie und der Ernst-Adolf-Eschke-Schule.

Eintritt zur Ausstellung der Schülerarbeiten im Auditorium frei.

 
Mai 2014
MoDiMiDoFrSaSo
182829301234
19567891011
2012131415161718
2119202122232425
222627282930311