Michael Schmidt, Aus der Serie: Berlin-Wedding, 1976/77
Michael Schmidt, Aus der Serie: Berlin-Wedding, 1976/77

Michael Schmidt

Aus der Serie: Berlin-Wedding, 1976/77

Berlin-Wedding ist ein von 1976 bis 1978 entstandenes fotografisches Projekt. Als die Bilder 1978, zunächst als Publikation der Galerie und des Verlags A. Nagel, erschienen, gerieten sie aufgrund ihrer ungewöhnlichen Bildsprache sofort in die aktuelle Diskussion um eine Erneuerung der traditionellen Fotografie. Mit dieser Arbeit wurde Schmidt zum Mitbegründer einer neuen Strömung, in der sich einige junge Fotografen darum bemühten, ihre individuelle Sehweise in großangelegten Projekten ohne Auftragsgebundenheit zu verwirklichen – sie wird später Autorenfotografie genannt. Obwohl er alle technischen und gestalterischen Möglichkeiten für eine größtmögliche Sachlichkeit und damit Objektivität in der Darstellung nutzte, zeigt die Motivwahl bereits den subjektiven Ansatz seiner Konzeption. Bei diesen Stadtlandschaften ist nicht die topografische Schilderung entscheidend, vielmehr werden hier, anhand des Zustands städtischer Räume, bestehende gesellschaftliche Wertkategorien aufgezeigt.

Aus der Serie: Berlin-Wedding, 1976/77
Silbergelatinepapier
20,5 x 28 cm
Erworben aus Mitteln der Stiftung DKLB, Berlin 1988

© Michael Schmidt 2011

 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.