Zu Besuch in der Camaro-Stiftung

MITGLIEDER LADEN EIN

SUSANNE RIÉE IN DER CAMARO STIFTUNG

Susanne Riée ist in Berlin eine der sehr wenigen Künstlerinnen, die sich seit Kriegsende mit der Gattung Keramik für Projekte der Kunst am Bau befassen und innovative Wege beschreiten. Gemeinsam mit Alexander Camaro realisierte sie mehrere Kunstprojekte, so zum Beispiel 1963 im Auftrag von Hans Scharoun die bedeutenden farbigen Glasbausteine für die Berliner Philharmonie.

Die Alexander und Renata Camaro Stiftung, Mäzenin in unserem Förderverein, pflegt das Werk dieses Künstlerpaares und macht es der Öffentlichkeit zugänglich. Sie fördert Kunstrichtungen aus Malerei, Tanz, Literatur, Film und Musik, die sich auf das vielseitige Schaffen der Camaros beziehen. Das 1893 gebaute Stiftungshaus, das „Camaro Haus“, ist ein historischer Ort mit einer wechselvollen Geschichte.

Erstmalig würdigte die von uns besuchte, umfassende Ausstellung Leben und Werk der Berliner Ausnahme-Künstlerin Susanne Riée. Vielseitig, fantasievoll, zuweilen verspielt zeigt sich ihr Œuvre, das Zeichnungen, Collagen, Grafik, Bildhauerarbeiten und ihre Baukeramik umfasst. Die Kuratorin Dr. Dagmar Schmengler führte im Dialog mit Susanne Riée durch die Schau.

Im Anschluss hatten wir bei einem Umtrunk in geselliger Runde die Möglichkeit, die Künstlerin und die Mitglieder des Vorstandes der Camaro-Stiftung persönlich kennenzulernen.

Vielen Dank an alle Beteiligten für diese intensive Begegnung mit der Kunst!



Fotos: Hannes Wiedemann

 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Förderverein Berlinische Galerie e.V.
Alte Jakobstr. 124–128
10969 Berlin

Programm | Planung
Sophie Bertone
Fon +49 (0)30-78 902-801
Fax +49 (0)30-78 902-803

JUNG UND ARTIG
Elena Schoubye
Fon +49 (0)30-78 902-802
Fax +49 (0)30-78 902-803

E-Mail

Vereinsprogramm

Programm für Freunde März bis Juni 2015 (exklusiv für Mitglieder)

 
 
 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.