Silvia Breitwieser: Botschaften – Die Berlinische Botschaft. Ein Trajekt, 1996/1997, Foto: Jason Kassab-Bachi, © VG Bild-Kunst, Bonn 2012

Silvia Breitwieser (* 1939)
Botschaften – Die Berlinische Botschaft. Ein Trajekt, 1996/1997



Dreißig Museen aus Ost und West hatte die Künstlerin 1997 in ganz Deutschland um einen Kommentar zur Lage der Kunst gebeten – darin wird das Kulturverständnis der Gegenwart für die Zukunft gepiegelt. Für die Künstlerin sind diese „Musen- und Museumsbotschaften“ wie eine „Kunsthalle ohne Dach und Fach, ein transparentes Museum der Zukunft“. Heute bestücken sie den direkten Weg vom Jüdischen Museum durch die Straße „Am Berlin Museum“ bis zum Museumsvorplatz der Berlinischen Galerie. Auf der einen Seite liest man das Statement, auf der anderen, von wem es stammt. Eine Collage zwischen visionärer Weitsicht und nachdenklichem Innehalten, ein „offenes Kommunikationsmodell, das Rahmenbedingungen von Kunst reflektiert“ (Silvia Breitwieser) – die beste Einstimmung für einen spannenden Museumsbesuch.

Botschaften – Die Berlinische Botschaft. Ein Trajekt
1996/1997
32 Schilderobjekte: Eisen, feuerverzinkt/Aluminium, kunststoffbeschichtet/Text
Berlinische Galerie, Landmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Erworben aus Haushaltsmitteln der Berlinischen Galerie, Berlin
 

 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.