sauerbruch hutton architekten, Photonikzentrum, Berlin-Adlershof, 2001, © Berlinische Galerie, 2011, Foto: Ralph Hinterkeuser

Wettbewerbsarchiv

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Übernahmen aus Beständen der Senatsverwaltung für Bau- und Wohnungswesen 1992 und aus Beständen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie 1999.

Das Archiv der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung dokumentiert die öffentlichen Bauwettbewerbe der ehemaligen Senatsverwaltung für Bau- und Wohnungswesen und der ehemaligen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie.

1992 übernahm die Architektursammlung den Bestand der ehemaligen Senatsverwaltung für Bau- und Wohnungswesen. Mit über 1.300 Architekturmodellen, etwa 150.000 Plänen und Zeichnungen nebst dazugehörigem Schriftarchiv dokumentiert dieser Bestand nahezu lückenlos das städtische Bauwettbewerbswesen West-Berlins seit 1948. Darunter finden sich so wichtige Wettbewerbe wie der für die Amerika-Gedenkbibliothek (1951), den Berlin-Pavillon (1956), die Jüdische Schule (1991) und das Jüdische Museum (1992).

Das Archiv der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie kam 1999 in die Sammlung. Die Dokumente gehen bis in die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts zurück. Die Architektursammlung konnte 160 Modelle des ersten, nach der Wiedervereinigung weltweit ausgeschriebenen und 1993 ausgelobten Hauptstadtwettbewerbs für den Spreebogen sichern. Darunter sind neben Arbeiten aus ganz Europa Vorschläge aus China, Japan, Australien, USA, der Türkei und Indien vertreten. Weitere wichtige Wettbewerbe sind die Spreeinsel (1994) und das Kulturforum (1998).

 

Ansprechpartner

Ursula Müller
Leiterin Architektursammlung
Tel +49 (0)30-789 02-822
E-Mail

 
 
 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.