sauerbruch hutton architekten, Photonikzentrum, Berlin-Adlershof, 2001
sauerbruch hutton architekten, Photonikzentrum, Berlin-Adlershof, 2001

sauerbruch hutton architekten

Photonikzentrum, Berlin-Adlershof, 2001

Von 1995 bis 1998 entstand nach Plänen des international renommierten Berliner Architekturbüros Sauerbruch Hutton der Neubau des Zentrums für Photonik und Optische Technologien am Wissenschaftsstandort Berlin-Adlershof. Dieser besteht aus drei amöbenhaft geformten Glaskörpern, die sich in individuell fließenden Formen über das Gelände erstrecken. Die unterschiedliche Farbigkeit ihrer Fassaden, - ein charakteristisches Merkmal des Architekturbüros Sauerbruch Hutton  - wird durch kolorierte Lamellenjalousien hervorgerufen.
Die Gesamtanlage folgt den Grundsätzen des organischen Bauens, einer Architekturform, die im Berlin der Nachwendezeit wenig geschätzt war.

Bestand: Wettbewerbsmodell, Farbstudien, Farbfotografie, Archivalien

Photonikzentrum, Berlin-Adlershof, 2001
Colorprint
42 x 60 cm
Erworben aus Haushaltsmitteln der Berlinischen Galerie, Berlin 2001

© Berlinische Galerie, 2011
Foto: Ralph Hinterkeuser




 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.