Georg Baselitz, Ein moderner Maler (Remix), 2007
Georg Baselitz, Ein moderner Maler (Remix), 2007

Georg Baselitz (*1938)

Ein moderner Maler (Remix), 2007

Zu Beginn der sechziger Jahre war das künstlerische Klima in Berlin durch den Protest junger Maler gegen die Übermacht des Tachismus gekennzeichnet. Sie setzen der Abstraktion eine neue Figuration entgegen. Georg Baselitz und Eugen Schönebeck formulieren in ihren beiden Pandämonischen Manifesten 1961 und 1962 eine rebellische Haltung in Kunst und Leben. Die revoltierende und selbstbestimmte neue Kunst zeigt sich nicht nur stilistisch, sondern auch in Bildtiteln wie „Helden“ oder auch „Ein moderner Maler“, dem Werk aus der Sammlung der Berlinischen Galerie, auf das sich das Remix-Bild von 2007 bezieht. Breitbeinig sitzt der farbbesudelte Maler, die deutsche Geschichte als Gepäck auf dem Rücken tragend, auf der dunklen Erde der zerstörten Landschaft. Aus großen, gestischen Pinselschwüngen entsteht ein Bild von nahezu barockem Überschwang.

Nach einem halben Jahrhundert intensiven Schaffens blickt Georg Baselitz mit seinen jüngst entstandenen Remix-Bildern auf seine eigenen frühen und wegweisenden Werke zurück. Doch wenngleich das Motiv beider Bilder – die monumentalisierte Figur des Malers als exemplarisch Handelndem und Leidendem – identisch sein mag, ist es doch in formaler wie inhaltlicher Hinsicht völlig unterschiedlich ausformuliert: Während beim früheren Bild die Farbe dick und pastos auf schwarzem Hintergrund aufgetragen ist, schimmert im späteren der weiße Grund durch die aquarellartig-lasierend aufgetragene Farbe hindurch. Und während der Maler 1966 mit Rucksack als der heimat- und ruhelose Wanderer erscheint, dessen Finger schmerzhaft in Klammern gefesselt sind, so wird aus der Fesselung im späteren Bild ein tastendes Suchen im schwarzen Erdreich nach den – vielleicht eigenen – Wurzeln. Es entspricht dem feinen, entspannten Humor des Bildes, dass das Wurzelwerk sich hier auch als auf den Kopf gestellter Baum lesen lässt. Damit steht das Werk exemplarisch für Baselitz’ 1969 getroffene Entscheidung, seine Bilder nur noch über Kopf zu malen, um gegenständliches Motiv und Malprozess voneinander zu trennen.

Ein moderner Maler (Remix)
2007
Öl auf Leinwand
303 x 250 cm
Erworben aus Mitteln des Bundes, aus Spendenmittel der Deutsche Bahn AG, aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder und aus Haushaltsmitteln der Berlinischen Galerie 2009

© Georg Baselitz
© Reproduktion: Kai-Annett Becker

 
Copyright © 2011 Berlinische Galerie. Alle Rechte vorbehalten.