Annika Larsson, Video still from EUROPE, 21 min loop, stereo sound, 2013 © Annika Larsson

12✖12

Der IBB-Videoraum in der Berlinischen Galerie

Im IBB-Videoraum werden über den Zeitraum eines Jahres 12 Künstlerinnen und Künstler präsentiert, die durch einen innovativen Umgang mit den Medien Film und Video aufgefallen sind. Das Programm stellt nicht nur etablierte Vertreter der zeitgenössischen Videokunst vor, sondern auch junge Künstler, deren Werke bisher kaum in Museen zu sehen waren. Jeden Monat ermöglicht eine Auswahl an Arbeiten eine intensive Auseinandersetzung mit dem Werk eines Künstlers.

Die Realisierung erfolgt mit Unterstützung der Investitionsbank Berlin (IBB).

Künstler

04.01.-30.01. Annika Larsson

01.02.-02.03. Christian Falsnaes

05.03.-03.04. John Bock

05.04.-01.05. Lynne Marsh

03.05.–29.05. Elke Marhöfer

31.05.–26.06. Erik Bünger

28.06.–24.07. Kerstin Honeit

26.07.–21.08. John Bock  (Vorstellungszeiten: 10:15-12:25 Uhr, 12:45-14:55 Uhr, 15:15-17:30 Uhr)

23.08.-02.10.2017 Amie Siegel

Die Reihe wird im November 2017 fortgesetzt.

 

 

 

 

Logo IBB
 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

bg@berlinischegalerie.de

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Geöffnet an folgenden Dienstagen:
31.10. und 26.12.2017
Geschlossen am 24.12. und 31.12.2017

#berlinischegalerie

Eintrittspreise

Tageskarte 10 Euro

Ermäßigt 7 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)
Jeden ersten Montag im Monat 6 Euro

Freier Eintritt bis 18 Jahre

Ermäßigung bei Vorlage eines Tickets des  Jüdischen Museums Berlin am Tag des Erwerbs und an den zwei folgenden Tagen. Dieses Angebot gilt auch umgekehrt.