Die Novembergruppe

Agentin der Avantgarde

Von 1919 bis 1932 realisierte die Novembergruppe knapp 40 Ausstellungen, veröffentlichte Publikationen und veranstaltete Konzerte, Lesungen, Feste und Kostümbälle. So wurde die Gruppe auf vielen Ebenen zur Kunstvermittlerin der Moderne und sorgte für Ge­sprächsstoff und heftigen Streit.

An dieser Stelle erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Einblicke in die bekannteste unbekannte Kreativgemeinschaft in dramatischen Zeiten.


Prolog

Deutschland im Herbst 1918. Arbeiter*innen und Soldaten zogen demonstrierend durch die Straßen. Sie forderten das Ende des Ersten Weltkriegs und die Abdankung des Kaisers – mit Erfolg: Am 9. November wurde die Republik ausgerufen...

mehr lesen

 

Agentin der Avantgarde

In den 1920er Jahren war Berlin so lebendig wie noch nie. Befreit von den Schrecken und der Last der Kriegsjahre, drängten sich die Menschen in Bars und Kabaretts, Cafés und Tanzlokalen – Berlin wurde zum Sinnbild des Vergnügens und der kreativen Energie...

mehr lesen

 

Revolutionäre des Geistes

„Wir stehen auf dem fruchtbaren Boden der Revolution. Unser Wahlspruch heißt: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!“ So beginnt ein Manifest, das die Novembergruppe bald nach ihrer Gründung mitten in den Wirren der Novemberrevolution entwarf.

mehr lesen

 
 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

bg@berlinischegalerie.de

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr

Dienstags geschlossen
Geschlossen am 24. und 31.12.

Unser Museum ist an den folgenden Dienstagen geöffnet:
25.12.2018 und 01.01.2019

EINTRITTSPREISE

Tageskarte 10 Euro

Ermäßigt 7 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)
Jeden ersten Montag im Monat 6 Euro

Freier Eintritt bis 18 Jahre

Ermäßigung bei Vorlage eines Tickets des  Jüdischen Museums Berlin am Tag des Erwerbs und an den zwei folgenden Tagen. Dieses Angebot gilt auch umgekehrt.

Unsere Freund*innen erhalten immer freien Eintritt ins Museum sowie weitere Vergünstigungen. Mehr Angebote und Informationen hier.

Orientierungsplan

Plan als PDF