Themenführungen

Die Sammlung der Berlinischen Galerie umfasst Bildende Kunst, Grafik, Fotografie und Architektur. Die Themenführungen richten den Fokus auf eine bestimmte Gattung und setzen sich mit deren mediumsspezifischen Besonderheiten auseinander. Andere Angebote beziehen Werke aus mehreren künstlerischen Sparten ein, um ein facettenreiches Bild Berliner Kunst- und Kulturgeschichte zu vermitteln.

Die Führungen sind dialogisch und handlungsorientiert konzipiert. Mit haptisch-kinetischen Erlebnissen und praktischen Übungen beziehen sie die Schüler*innen aktiv in die Kunstbetrachtung ein. Sie sind für jeweils 60, 90 oder 120 Minuten geplant und auf die Bedürfnisse und Interessen der Klassen abstimmbar.

Anmeldung und nähere Informationen: Museumsdienst Berlin
Tel +49 (0)30-247 49-888, museumsinformation@kulturprojekte.berlin

Überblicksführung

Die Berlinische Galerie präsentiert viele Kunstwerke, die auf Geschichte und Gegenwart der Stadt Berlin Bezug nehmen. Malerei, Bildhauerei, Installationen, Neue Medien, Fotografie und Architektur berichten von Ereignissen der Weimarer Zeit bis heute und entfalten dabei ein vielseitiges Bild der Stadt, ihrer Menschen und ihrer Künstler*innen. 

Die Überblicksführung gibt einen Einblick in die Sammlung und aktuelle Sonderausstellungen in der Berlinischen Galerie.

Geeignet für Schüler*innen der Sek. I und Sek. II
Dauer: 60/ 90 Minuten, Kosten: 55/ 75 Euro pro Schulklasse
Auch auf Englisch buchbar (zzgl. 10 Euro Fremdsprachenzuschlag)

Workshop

Frei. Radikal. Revolutionär.

Zur Ausstellung Freiheit. Die Kunst der Novembergruppe 1918-1935

Im politischen Vakuum nach dem Ersten Weltkrieg sahen viele Künstler*innen die Chance, sich aktiv an den aktuellen, teils radikalen, Veränderungen der Gesellschaft zu beteiligen. Neue Freiräume wurden erkundet. Die Kunst der Novembergruppe entsprang aus verschiedenen Haltungen wie dem Konstruktivismus, DADA, Expressionismus oder Kubismus. Sie war ein Experiment mit neuen Ausdrucksmöglichkeiten in Bildhauerei, Malerei, Musik, Film und Architektur. Ferner regten gemeinsame Feste, Ausstellungsführer, Kataloge und Plakate den kollektiven Austausch der neuen Sichtweisen an, um die Gesellschaft als Ganzes zu verändern.Ausgehend von der Ausstellung „Freiheit. Die Kunst der Novembergruppe 1918–1935“ hinterfragen die Teilnehmenden des Workshops den Begriff „Freiheit“: Was bedeutet Freiheit? Kennt Freiheit Grenzen? Wer entscheidet, was Freiheit ist und welche Freiheiten wünschen wir uns? Und wie können die Teilnehmenden diese Vorstellungen künstlerisch ausdrücken?

Buchbares Angebot für Sek I & II
Dauer: 120 min, 100 €

Kunststile Kompakt

Neue Sachlichkeit

In 60 Minuten wird ein vertiefter Einblick in die Berliner Kunst der 1920er Jahre gegeben. Anhand von Werken von Otto Dix, Jeanne Mammen, George Grosz und anderen werden Merkmale und Besonderheiten der Neuen Sachlichkeit erarbeitet und gleichzeitig das Konzept der Stilbildung kritisch hinterfragt.

Geeignet für Schüler*innen der Sek. I und Sek. II
Dauer: 60 Minuten, Kosten: 55 Euro pro Schulklasse

Workshop

Kuratieren

Ausstellungen sind gemacht – von Kurator*innen, Künstler*innen oder Museumsdirektor*innen. Sie beruhen auf Ideen, Konzepten, Entscheidungen und Abwägungen. Vor Ort in der Sammlungspräsentation der Berlinischen Galerie werden Grundlagen der Ausstellungsgestaltung vermittelt und hinterfragt: Wie ist die Ausstellung gemacht? Wie könnte sie auch anders aussehen?

Geeignet für Schüler*innen der Sek. I und Sek. II
Dauer: 120 Minuten, Kosten: 100 Euro pro Schulklasse

 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

bg@berlinischegalerie.de

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr

Dienstags geschlossen
Geschlossen am 24. und 31.12.

Unser Museum ist an den folgenden Dienstagen geöffnet:
25.12.2018 und 01.01.2019

Eintrittspreise

Tageskarte 10 Euro

Ermäßigt 7 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)
Jeden ersten Montag im Monat 6 Euro

Freier Eintritt bis 18 Jahre

Ermäßigung bei Vorlage eines Tickets des  Jüdischen Museums Berlin am Tag des Erwerbs und an den zwei folgenden Tagen. Dieses Angebot gilt auch umgekehrt.

Unsere Freund*innen erhalten immer freien Eintritt ins Museum sowie weitere Vergünstigungen. Mehr Angebote und Informationen hier.

Kontakt und Buchung

Museumsdienst Berlin

Tel +49 (0)30-247 49-888
Fax +49 (0)30-247 49-883

E-Mail
www.museumsdienst.berlin

Newsletter für Lehrer*innen

Wenn Sie unseren Newsletter für Lehrer*innen abonnieren möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an bildung@berlinischegalerie.de