Programm für blinde und seheingeschränkte Besucher

Tastführungen

Der Rundgang lädt ein, ins Gespräch zu kommen und Erwin Wurms Kunst durch Tasten, Hören und Bewegung zu erfahren. Blinden und sehbehinderten Besuchern wird die Möglichkeit gegeben, das Narrow House und Erwin Wurms Skulpturen mit mehreren Sinnen zu entdecken. Die One Minute Sculptures lassen den Besucher für eine Minute gar selbst zum Kunstwerk werden – nach genauer Anweisung des Künstlers. So wird der Ausstellungsbesuch zu einem ganz besonderen partizipativen Erlebnis.
Diese öffentlichen Führungen richten sich in erster Linie an blinde Besucher, um den Dialog in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Zu ausgewählten Terminen sind blinde und sehende Besucher eingeladen, die Ausstellung gemeinsam zu entdecken und über die Wahrnehmung auf unterschiedlichen Sinnesebenen in Austausch zu kommen.
In Kooperation mit Museumsdienst Kulturprojekte Berlin GmbH

Termine
So 24.04. 11–13 Uhr
So 08.05. 11–13 Uhr
Fr 10.06. 15–17 Uhr (Termin für blinde und sehende Besucher)
Fr 15.07. 15–17 Uhr (Termin für blinde und sehende Besucher)
Sa 13.08. 16–18 Uhr

Dauer 120 Min. Im Eintrittspreis enthalten (8€/5€). Anmeldung (bis 4 Tage vor dem jeweiligen Termin): Tel. (030) 247 49 888, museumsinformation@kulturprojekte-berlin.de

Tastführungen können auf Nachfrage auch von Erwachsenengruppen oder Schulklassen gebucht werden.


Handouts und Info-Material

Für Einzelbesucher sind Handouts in Großdruck und Brailleschrift an der Museumskasse erhältlich. Dies umfasst sämtliche Ausstellungstexte sowie zusätzliche Erläuterungen zu den One Minute Sculptures und deren Umsetzung.

Zur Vorbereitung oder Nachbereitung des Ausstellungsbesuches können Sie die Handouts in Großdruck  hier herunterladen.

Zum Download der Ausstellungstexte hier klicken.

Zum Download des Leitfadens der One Minute Sculptures hier klicken.