Angebote in Gebärdensprache

Die Ausstellung Heidi Specker – IN FRONT OF wird von einem vielfältigen diskursiven Vermittlungsprogramm begleitet. Öffentliche Führungen am Wochenende und Kuratorenführungen am Montag sind im Museumseintritt enthalten. Für Schulklassen werden in Kooperation mit Kulturprojekte Berlin GmbH und Jugend im Museum e.V. Führungen und Workshops angeboten, welche die Themen Fotografie und Porträt altersspezifisch behandeln.
Die Berlinische Galerie befördert aktiv den Prozess hin zum inklusiven Museum. Im Sinne der gleichberechtigen kulturellen Teilhabe wird zur Ausstellung ein breit angelegtes Vermittlungsprogramm in Deutscher Gebärdensprache (DGS) geboten: Ein Video, Führungen und ein Kunstgespräch laden auch gehörlose Besucher zum Dialog mit der Ausstellung ein.


Einführung in Gebärdensprache

Flash ist Pflicht!

Führungen und Kunstgespräch

Simultan-Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache zu folgenden Terminen:

Ausstellungseröffnung, Do 10.03., 19 Uhr
Kuratorenführung mit Ulrich Domröse, Mo 09.05., 14 Uhr
Wochenendführung, So 10.07., 15 Uhr
Ohne Anmeldung, im Museumseintritt enthalten

Kunstgespräch: Zauber der Entrückung

Ein dialogischer Rundgang durch die Ausstellung in Gebärdensprache mit Veronika Kranzpiller, Sa, 28.05., 16 Uhr
Um Anmeldung wird gebeten bis 25.05. an museumsinformation@kulturprojekte-berlin.de.


Workshop für Schulklassen und Jugendgruppen in Gebärdensprache: Ich mach' kein Bild von dir.


In Zusammenarbeit mit Veronika Kranzpiller, Kulturprojekte Berlin GmbH und der Ernst-Adolf Eschke Schule wird für die Ausstellung ein Workshop in Gebärdensprache entwickelt. Ausgehend von Heidi Speckers besonderer Porträtfotografie wird die Beziehung zwischen Modell und Fotograf reflektiert und das spannende Verhältnis zum Gegenüber in eigenen fotografischen Versuchen erprobt.
Der Workshop kann auch für andere Klassen und Jugendgruppen angepasst werden. Nur in Deutscher Gebärdensprache, Sek. I und II, Dauer: 180 Minuten, Kosten: Auf Anfrage, Kontakt: Katja Zeidler(k.zeidler@kulturprojekte-berlin.de)