Aktivitäten

Freunde sind aktiv

Durch das vielfältige und umfangreiche Vereinsprogramm kommen Sie als Mitglied in den Genuss eines lebendigen Austauschs. Sie lernen die der Berlinischen Galerie eng verbundenen Künstler, die Museumsleiter, -mitarbeiter und Ausstellungsmacher persönlich kennen. Sie treten in Kontakt mit gleichgesinnten Kunstfreunden und engagierten Kunstliebhabern. Atelierbesuche, Exkursionen und Tagesausflüge in die umgebenden Bundesländer sowie Kunstreisen ins Ausland zu sehenswerten Orten des zeitgenössischen Kunstgeschehens bieten eindrucksvolle Kunsterlebnisse und einzigartige Begegnungen.

Als junger Freund bei Jung und Artig hast Du Zugang zu speziellen Events und kannst zudem das Programmangebot des Fördervereins nutzen.

Eindrücke von zuletzt stattgefunden Veranstaltungen und Reisen finden Sie in unserem Journal.

(€* = Kostenbeitrag für Nicht-Mitglieder)

ATELIERBESUCH


JORINDE VOIGT

Die in Berlin lebende Künstlerin Jorinde Voigt (*1977) ist für ihre großformatigen Notationen international bekannt. Wie nehmen wir Umwelt, aber auch Literatur, Musik oder Bilder wahr? Wie gehen wir mit dem Erlebten um und wie können wir darüber  kommunizieren, sind Fragen, die die Künstlerin in ihren Arbeiten beschäftigen. „Auf dem Papier“, so Jorinde Voigt über ihre komplexen Partituren, „mache ich die Dinge in der Gleichzeitigkeit sichtbar und kann sie plötzlich sehen.“ Wir besuchen die Künstlerin mit Dr. Stefanie Heckmann, Leiterin der Sammlung Bildende Kunst, in ihrem frisch bezogenen Studio im neuen Kunstquartier in ­Schöneweide an der Spree.

14.03. 17:00
Max. 25 Teilnehmer*innen, 15 € / 20 €*

ONLINE TICKETS

 

RUNDGANG AUSSER HAUS


BIOGRAFIEN DER BILDER

Wie wird ein Kunstwerk populär? Wo wurde es zum ersten Mal ausgestellt? Wer waren die Eigentümer*innen? Und unter welchen Umständen hat es seine Besitzer*innen gewechselt? Die Ausstellung „Biografien der Bilder“ im Museum Berggruen präsentiert die Ergebnisse eines dreijährigen Provenienzforschungs­-Projektes: Erzählt werden die bislang unbekannten „Biografien“ ausgestellter Werke, u. a. von Pablo Picasso, Paul Klee, Henri Matisse und Georges Braque. Gemeinsam mit den Kuratoren der Ausstellung, Dr. Sven Haase und Dr. Gabriel Montua, sowie Dr. Wolfgang Schöddert, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Provenienzforschung der Berlinischen Galerie, besuchen wir die Ausstellung.

27.03. 16:00
MAX. 20 TEILNEHMER*INNEN, 15 € / 20 €*

ONLINE TICKETS

 

TAGESAUSFLUG


HALLE AN DER SAALE

Mit Dr. Stefanie Heckmann, Leiterin der Sammlung Bildende Kunst der Berlinischen Galerie, unternehmen wir einen Tagesausflug nach Halle an der Saale: Gemeinsam besuchen wir das Kunstmuseum Moritzburg, wo uns der Direktor Thomas Bauer­ Friedrich durch die Ausstellung „Die Stille im Lärm der Zeit. Marc, Macke, Nolde“ führt. Außerdem sind wir zu Gast in den Franckeschen Stiftungen. Hier besichtigen wir neben der Sammlung auch eine der wenigen vollständig erhaltenen barocken Wunderkammern Europas mit rund 3000 Naturalien, Kuriositäten und Artefakten. In der Mittagspause gibt es Gelegenheit, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden.

04.05. 09:00–20:00
MAX. 27 TEILNEHMER*INNEN, 80 € / 85 €*
(inkl. Zugfahrt, Kuchen und Führungen)

ONLINE TICKETS

 

MAKING-OF


LOTTE LASERSTEIN

Mit der Ausstellung „Lotte Laserstein. Von Angesicht zu Angesicht“ widmet die Berlinische Galerie erneut einer starken Frau eine Einzelpräsentation. Zentrales Thema der Künstlerin ist die Porträtmalerei. Ausgebildet an der Berliner Akademie in der Tradition des späten 19. Jahrhunderts, finden sich in ihren Arbeiten auch Anklänge an die Neue Sachlichkeit, insbesondere in ihren Bildnissen moderner Frauen. Mit der Kuratorin Dr. Annelie Lütgens werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und erfahren mehr über das bewegte Leben Lasersteins und das Entstehen der Ausstellung, die eine Kooperation mit dem Städel Museum ist.

16.05. 16:00
Max. 25 Teilnehmer*innen 12 €/ 17 €*

ONLINE TICKETS

 

STUDIOBESUCH


André Kirchner

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls zeigt die Berlinische Galerie erstmalig „Stadtrand Berlin“ (1993/1994) aus ihrer Sammlung. Für die Serie fotografierte der Stadtfotograf André Kirchner (*1958) entlang der historischen Stadtgrenze des nun wieder vereinten Berlins. In Kirchners Panoramabildern, die Berlin von seiner Peripherie aus sehen, werden die Spuren von 150 Jahren Stadtgeschichte sichtbar: Neben Relikten der Berliner Mauer finden sich bäuerliche Gehöfte, Fabrikruinen und moderne Satelitenstädte. Wir besuchen André Kirchner in seinem Studio gemeinsam mit Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie.

27.06. 16:00

Max. 20 Teilnehmer*innen, 15 € / 20 €*

ONLINE TICKETS

 
 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Förderverein Berlinische Galerie e.V.
Alte Jakobstr. 124–128
10969 Berlin

Tel +49 (0)30-78 902-800
Fax +49 (0)30-78 902-803

JUNG UND ARTIG
Katharina Faller
Tel +49 (0)30-78 902-802
Fax +49 (0)30-78 902-803

E-Mail

Geschäftszeiten:
Montag+Dienstag 14:00–18:00 Uhr,
Mittwoch-Freitag 10:00–14:00 Uhr

BERLINER SPARKASSE
BIC: BELADEBEXXX
IBAN: DE 97 1005 0000 1130 007568