Führung mit Sonntagsbrunch

Ich kenne kein Weekend. Aus René Blocks Archiv und Sammlung.

René Block führte uns am 01.11.2015 im Dialog mit Dr. Annelie Lütgens, Leiterin Grafische Sammlung, durch seine Ausstellung "Ich kenne kein Weekend. Aus René Blocks Archiv und Sammlung." Die Berlinische Galerie würdigt mit der vom Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) initiierten Schau das Wirken eines der wichtigsten Ausstellungsmacher der letzten 50 Jahre.

Vor 51 Jahren eröffnete René Block seine Galerie in Berlin-Schöneberg. Zwischen 1964 und 1979 präsentierte er dort neueste Kunst von bis dahin unbekannten deutschen und internationalen Künstlern wie Joseph Beuys, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Richard Hamilton, Nam June Paik oder Wolf Vostell. René Block wurde zu einer zentralen Figur der Neo-Avantgarde, ob als Galerist oder als Leiter des DAAD in Berlin.

Im Mittelpunkt der Präsentation in der Berlinischen Galerie steht das Archiv Block 1964-2014 mit Materialien, Dokumenten und Fotografien ausgewählter Ausstellungen in Kombination mit einzelnen Werken aus der Sammlung René Block.

Beim anschließenden Brunch im Café Dix bestand Gelegenheit, weiter mit dem Ausstellungsmacher ins Gespräch zu kommen.

Fotos: Hannes Wiedemann