Unsere Sammlung

Bildende Kunst, Grafik, Fotografie,
Architektur, Künstler*innen-Archive

Die Sammlung der Berlinischen Galerie unterscheidet sich fundamental von jenen anderer Museen der Hauptstadt, da es sich nicht um eine fürstliche, sondern um eine Bürgersammlung handelt, die seit 1975 mit großem Enthusiasmus zusammen getragen wurde. Überdies erfolgte eine ungewöhnlich anmutende Spezialisierung auf in Berlin entstandene Kunst seit 1870. Das Sammlungsgebiet der Berlinischen Galerie zeichnet das Museum aus, macht es besonders. Die lokale Konzentration auf das künstlerische Schaffen in einer Region ist jedoch nicht als Beschränkung zu verstehen, sondern muss vielmehr als Fokussierung begriffen werden. 

Der Gründungs- und Sammlungsgedanke mutet aus heutiger Sicht prophetisch an, konnte man doch nicht ahnen, dass sich Berlin von einem isolierten, hoch subventionierten Stadtfragment zu einer internationalen Metropole der Kunst entwickeln würde.

Konzentrierte man sich zunächst auf Erwerbungen aus dem Bereich der Malerei, der Skulptur und der Grafik, kamen mit der Fotografischen Sammlung, der Architektursammlung und den Künstler*innen-Archiven weitere Sammlungsbereiche hinzu, die das dynamische Prinzip, ästhetische Praktiken zu reflektieren, vor Augen führen.

Die besondere Entwicklung in der Kunstgeschichte der Stadt ist eng mit der Zeitgeschichte verknüpft. Die unterschiedlichen Sammlungsteile ermöglichen einen spannungsvollen Dialog zwischen den Sparten. Auch in der Präsentation interagieren die verschiedenen Medien miteinander. In thematisch gefassten Kapiteln erzählt das Museum Berliner Kunstgeschichte mit wechselnden Schwerpunkten. Unterschiedliche Vermittlungsmedien wie Tastmodelle und eine inklusive Museumsapp ergänzen den Einblick in ausgewählte Werke der Sammlungspräsentation. Besucher*innen bietet sich damit ein interaktiver, barrierefreier Zugang zur Kunst.

 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

bg@berlinischegalerie.de

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr

Dienstags geschlossen

EINTRITTSPREISE

Tageskarte 8 Euro

Ermäßigt 5 Euro

Jeden ersten Montag im Monat 4 Euro

Freier Eintritt bis 18 Jahre

Ermäßigung bei Vorlage eines Tickets des  Jüdischen Museums Berlin am Tag des Erwerbs und an den zwei folgenden Tagen. Dieses Angebot gilt auch umgekehrt.

Einsendungen

Die Berlinische Galerie erhält jedes Jahr eine große Zahl unaufgefordert eingesandter Kataloge, Portfolios, Abbildungen usw. Dieses Material können wir weder zurückschicken, noch haften wir dafür. Die Durchsicht erfordert viel Zeit. Wir bitten freundlich um Ihr Verständnis, dass wir nicht auf jede Einsendung antworten können. Vielen Dank.