Aktivitäten

Freunde sind aktiv

Durch das vielfältige und umfangreiche Vereinsprogramm kommen Sie als Mitglied in den Genuss eines lebendigen Austauschs. Sie lernen die der Berlinischen Galerie eng verbundenen Künstler, die Museumsleiter, -mitarbeiter und Ausstellungsmacher persönlich kennen. Sie treten in Kontakt mit gleichgesinnten Kunstfreunden und engagierten Kunstliebhabern. Atelierbesuche, Exkursionen und Tagesausflüge in die umgebenden Bundesländer sowie Kunstreisen ins Ausland zu sehenswerten Orten des zeitgenössischen Kunstgeschehens bieten eindrucksvolle Kunsterlebnisse und einzigartige Begegnungen.

Als junger Freund bei Jung und Artig hast Du Zugang zu speziellen Events und kannst zudem das Programmangebot des Fördervereins nutzen.

Eindrücke von zuletzt stattgefunden Veranstaltungen und Reisen finden Sie in unserem Journal und eine Übersicht aller vergangener Aktivitäten gibt es hier.

(€* = Kostenbeitrag für Nicht-Mitglieder)

TAGESAUSFLUG


Eisenhüttenstadt, Foto © Martin Maleschka

SOZIALISTISCHE UTOPIE EISENHÜTTENSTADT

Eisenhüttenstadt ist das Ziel unseres Tagesausflugs mit Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie. Als Planstadt ab 1950 errichtet, gilt die ehemalige Stalinstadt als Modell für die städtebaulichen Vorstellungen der DDR. Bei einer Stadtführung mit Martin Maleschka (Architekt und Fotograf aus Eisenhüttenstadt) erfahren wir warum die Architektur der DDR heute eine Renaissance erfährt und auch in zahlreichen Fotografien und Filmen wieder eine Rolle spielt. Anschließend besuchen wir das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR. Hier erhalten wir Einblicke in die Sammlung sowie in die sozialdokumentarische Fotografie.

13.10. 08:30–19:00
MAX. 25 TEILNEHMER*INNEN, 85 € / 90 €*
(inkl. Busfahrt, Essen und Führungen)

Online Tickets

 

RUNDGANG AUSSER HAUS


Das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst

Das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst ist ein außergewöhnlicher Ausstellungsort in Berlin. Seit 2016 werden in dem Gebäudekomplex der ehemaligen Kindl-Brauerei in Neukölln wichtige Positionen internationaler Gegenwartskunst präsentiert. Gemeinsam mit Guido Faßbender, Kurator  der Sammlung Bildende Kunst der Berlinischen Galerie, besuchen wir den neuen Kunstort. Durch die aktuellen Ausstellungen von Thomas Scheibitz und Sofia Hultén führt uns Andreas Fiedler, Künstlerischer Direktor des KINDL.

28.11. 16:00
MAX. 25 TEILNEHMER*INNEN, 12 € / 17 €*

Online Tickets

 

FÜHRUNG MIT BRUNCH


FREIHEIT. DIE KUNST DER NOVEMBERGRUPPE 1918–1935

Pünktlich zum 100. Jubiläum der Revolution von 1918/19 eröffnet die Berlinische Galerie eine Ausstellung zur größten Vereinigung „radikaler“ Künstler*innen der Weimarer Republik: der Novembergruppe. In den Revolutionswirren in Berlin gegründet, lesen sich die Namen der Mitglieder zu Teilen wie ein „who is who“ der Klassischen Moderne. Der Kurator, Dr. Ralf Burmeister, führt uns im Dialog mit Dr. Markus Krause (Geschäftsführer Villa Grisebach) durch die Präsentation. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die Künstler*innenvereinigug und ihre Bedeutung für den Kunsthandel damals wie heute. Im Anschluss treffen wir uns zum Brunch im Café Dix.

09.12. 10:30
MAX. 25 TEILNEHMER*INNEN, 20 € / 25 €*

Online Tickets

 
 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Förderverein Berlinische Galerie e.V.
Alte Jakobstr. 124–128
10969 Berlin

Tel +49 (0)30-78 902-800
Fax +49 (0)30-78 902-803

JUNG UND ARTIG
Katharina Faller
Tel +49 (0)30-78 902-802
Fax +49 (0)30-78 902-803

E-Mail

Geschäftszeiten:
Montag+Dienstag 14:00–18:00 Uhr,
Mittwoch-Freitag 10:00–14:00 Uhr

BERLINER SPARKASSE
BIC: BELADEBEXXX
IBAN: DE 97 1005 0000 1130 007568