Samstag, 29.04.2017, 10:30 Uhr – 18:00 Uhr

Hell’s Bells: Spielfilm von John Bock

Filmplakat Hell's Bells (Ausschnitt), © John Bock, Foto und Gestaltung: Martin Sommer

Screening von John Bock's neuestem Spielfilm "Hell’s Bells" (90 Minuten,deutsch mit englischen Untertiteln)
Im Rahmen des Gallery Weekend Berlin.
Eintritt zur Veranstaltung frei.

In den Hauptrollen sind Bibiana Beglau, Lars Eidinger, Laurenz Leky und Frank Seppeler zu sehen. Erzählt wird die Geschichte einer geheimnisvollen Fremden, die in Begleitung eines taubstummen kleinen Mädchens in eine Stadt kommt. Mit der Ankunft der beiden Figuren zieht das Böse in die Stadt ein. Der Film erinnert an einen Italo-Western der 1960er-Jahre und spielt zugleich mit Elementen des Horrorfilms. Aufgrund der hintergründig-absurden Handlung und Dialoge sowie der skulpturalen von John Bock gestalteten Objekte gibt der Western sich unmittelbar als Werk des Künstlers zu erkennen. John Bock arbeitet seit Jahren intensiv mit Filmen. 2004 produzierte er mit Meechfieber seinen ersten längeren Spielfilm.

Zeiten:
10:30-12:00
12:00-13:30
13:30-15:00
15:00-16:30
16:30-18:00

Weitere Informationen zur Ausstellung "John Bock. Im Moloch der Wesenspräsenz"

 

 

 
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
13272829303112
143456789
1510111213141516
1617181920212223
1724252627282930