Montag, 30.01.2017, 14:00 Uhr 

Kuratorenführung: Cornelia Schleime und Tatjana Doll

Cornelia Schleime, Ein Wimpernschlag, 2016, © Cornelia Schleime, Repro: Bernd Borchardt

Kuratorenführung in den Ausstellungen "Cornelia Schleime. Ein Wimpernschlag (Hannah-Höch-Preis 2016)" und "Tatjana Doll. Neuer Weltatlas (Hannah-Höch-Förderpreis 2016)" mit Kim Mildebrath, Wissenschaftliche Volontärin.

Cornelia Schleime (* 1953 in Ost-Berlin) erhält für ihr Lebenswerk den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin. Die Retrospektive gibt Einblicke in das Schaffen der Künstlerin von den 1980er-Jahren bis heute. Neben frühen Fotografien ihrer Körperaktionen und Super-8-Filmen, die noch in der DDR entstanden sind, umfasst die Ausstellung Gemälde, Zeichnungen und Fotoarbeiten sowie eine Auswahl ihrer Reisetagebücher.

Tatjana Doll (* 1970 in Burgsteinfurt) erhält den Hannah-Höch-Förderpreis für Malerei des Landes Berlin. In ihren Gemälden setzt sich die Künstlerin mit Phänomenen der Massenkultur auseinander. Sie transformiert Werke der Kunstgeschichte, Comics, Fotos von Autos oder Maschinen, Piktogramme oder Schrift in großformatige Lackgemälde.

Die Führung ist im Museumseintritt enthalten.

Weitere Informationen zur Ausstellung von Cornelia Schleime

Weitere Informationen zur Ausstellung von Tatjana Doll

 
Januar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
522627282930311
12345678
29101112131415
316171819202122
423242526272829
5303112345