Montag, 09.10.2017, 14:00 Uhr 

Tastführung in der Sammlungspräsentation

Felix Nussbaum, Der tolle Platz, 1931, © Berlinische Galerie, Repro: Kai-Annett Becker

Tastführung in der Sammlungspräsentation mit Michaela Englert, Projektkoordination Bildung und Kommunikation

Ab 6. Oktober 2017 wird die Sammlungspräsentation "Kunst in Berlin 1880–1980" barrierefrei: Tastmodelle, ein taktiles Leitsystem sowie eine inklusive Audio-App ermöglichen unseren Besucher*innen mit und ohne Sehbehinderung ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen.

Neben Informationen über die Kunstwerke werden bei den Tastführungen ausführliche Bildbeschreibungen gegeben. Zusätzlich kommen Tastmodelle, Hörbeispiele sowie kleine taktile Experimente zum Einsatz.

Der Rundgang durch die Sammlung reicht von der Malerei der Kaiserzeit Ende des 19. Jahrhunderts über Werke des Expressionismus, der Osteuropäischen Avantgarde bis hin zur Architektur der Nachkriegsmoderne und der Heftigen Malerei der Siebziger Jahre. Gezeigt werden Hauptwerke aus Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie und Architektur, die für den Kunststandort Berlin charakteristisch sind. 

Die Führungsgebühr ist im Museumseintritt enthalten.
Anmeldung unter: Tel. +49 (0)30-789 02-832, bildung@berlinischegalerie.de

Weitere Informationen zur Sammlungspräsentation "Kunst in Berlin 1880–1980"

 
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
392526272829301
402345678
419101112131415
4216171819202122
4323242526272829
44303112345