Sonntag, 28.10.2018, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Tastführung: Kunst in Berlin 1880-1980

Vierteljährlich finden am letzten Sonntag des Monats thematische Tastführungen in der Sammlungspräsentation "Kunst in Berlin 1880–1980" statt. Neben Informationen zu den Kunstwerken werden ausführliche Bildbeschreibungen gegeben, die blinden und sehbehinderten Teilnehmenden einen umfassenden Eindruck der Exponate vermitteln. Zusätzlich kommen Tastobjekte, Hörbeispiele sowie kleine taktile Experimente zum Einsatz.

Die Tastführung gibt einen Einblick in die 5.000 Werke umfassende Sammlung der Berlinischen Galerie, die von der Malerei der Kaiserzeit Ende des 19. Jahrhunderts über Werke des Expressionismus, der osteuropäischen Avantgarde bis hin zur Architektur der Nachkriegsmoderne und der Heftigen Malerei der 1970er Jahre reicht. In dem Rundgang werden Hauptwerke aus Malerei, Grafik, Skulptur und Architektur vorgestellt, an denen die Stadt- und die Kunstgeschichte Berlins eindrücklich zu erleben sind. 

Die Tastführung richten sich in erster Linie an blinde und seheingeschränkte Besucher*innen, um den Dialog in kleinen Gruppen zu gewährleisten. 

Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten.

Anmeldung und nähere Informationen über Museumsdienst Berlin:
Tel. +49 (0)30-247 49-888, museumsdienst@kulturprojekte.berlin

 
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
401234567
41891011121314
4215161718192021
4322232425262728
442930311234