Sonntag, 27.10.2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Tastführung: Der Dialog von Konstruktion und Phantasie

Vierteljährlich finden am letzten Sonntag des Monats thematisch angelegte Tastführungen in der Sammlungspräsentation "Kunst in Berlin 1880–1980" statt. Neben Informationen zu den Kunstwerken werden ausführliche Bildbeschreibungen gegeben, die blinden und sehbehinderten Besucher*innen einen umfassenden Eindruck der Exponate vermitteln. Zusätzlich kommen Tastobjekte, Hörbeispiele sowie kleine taktile Experimente zum Einsatz.

So wie ein Gebäude durch Wände, Fenster und Etagen strukturiert ist, kann auch ein Bild aus unterschiedlichen Elementen konstruiert sein. Auch bei Bildern spricht man von Gleichgewicht und Proportionen.

In dieser Führung liegt der Schwerpunkt auf den konstruktivistischen Strömungen in der modernen Kunst wie beispielsweise im Bauhaus oder durch künstler*innen der Russischen Avantgarde vetreten. Besonders die Verbindung von Architektur und bildender Kunst soll hierbei exemplarisch verdeutlicht werden.

Die Tastführung richtet sich in erster Linie an blinde und seheingeschränkte Besucher*innen, um den Dialog in kleinen Gruppen zu gewährleisten. 

Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten.

Anmeldung und nähere Informationen über Museumsdienst Berlin:
Tel. +49 (0)30-247 49-888, museumsdienst@kulturprojekte.berlin

 
Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
4030123456
4178910111213
4214151617181920
4321222324252627
4428293031123