Tatjana Doll, TYPO_Shooting Star, 2016, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Tatjana Doll

Hannah-Höch-Förderpreis

Mit dem Hannah-Höch-Förderpreis würdigt das Land Berlin das bisherige künstlerische Werk einer Berliner Künstlerin und unterstützt deren berufliche Entwicklung in der Mitte ihrer Karriere. Der Preis wird von der Kulturverwaltung des Berliner Senats im Abstand von zwei Jahren gemeinsam mit dem Hannah-Höch-Preis verliehen. Er umfasst ein Preisgeld von 20.000 €, eine Ausstellung mit Katalog sowie ein viermonatiges Vorbereitungsstipendium.

Über die Auswahl entscheidet eine unabhängige Jury aus einer Vertreterin / einem Vertreter der Förderkommission Bildende Kunst der Kulturverwaltung des Berliner Senats sowie aus zwei freien Jurymitgliedern, welche die Kulturverwaltung benennt.

In Anlehnung an den Geburtstag der Namensgeberin Hannah Höch am 01. November 1889 soll die Preisvergabe möglichst im November des jeweiligen Jahres erfolgen.

Preisträgerinnen

Jahr Preisträger Ausrichtungsort
2016 Tatjana Doll" Berlinische Galerie
2014 Julia Oschatz Kabinett in der Gemäldegalerie
2011 Laura Horelli Neuer Berliner Kunstverein
 

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

bg@berlinischegalerie.de

Tel +49 (0)30-789 02-600
Fax +49 (0)30-789 02-700

Öffnungszeiten

Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Geöffnet an folgenden Dienstagen:
31.10. und 26.12.2017
Geschlossen am 24.12. und 31.12.2017

EINTRITTSPREISE

Tageskarte 10 Euro
Ermäßigt 7 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)
Jeden ersten Montag im Monat 6 Euro

Freier Eintritt bis 18 Jahre

Ermäßigung bei Vorlage eines Tickets des  Jüdischen Museums Berlin am Tag des Erwerbs und an den zwei folgenden Tagen. Dieses Angebot gilt auch umgekehrt.